Der Auftakt der Lernreise bei Bosch in Blaichach Foto: Bosch

Zweijährige Lernreise „Industrie 4.0 live“ gestartet

Industrie 4.0

Um Unternehmen aus Baden-Württemberg bei der Umsetzung der vierten industriellen Revolution zu unterstützen, hat Bosch mit dem Fraunhofer IPA und dem Macils Management Centrum die Lernreise „Industrie 4.0 live“ ins Leben gerufen. Im Zeitraum von zwei Jahren sollen die Teilnehmer zehn Vorreiter in Sachen Industrie 4.0 besuchen und sich Anregungen für die eigene Produktion holen.

Der Auftakt fand am 28. und 29. Juni bei Bosch in Blaichach statt, wo über 140 Teilnehmer aus 30 Unternehmen Einblicke in die vernetzte Montage, das Werkzeug- und Energiemanagement und das Operator Support System erhielten. Viele zeigten sich beeindruckt, wie weit die Industrie-4.0-Technologien schon entwickelt sind. Die nächste Station ist am 10. und 11. Oktober bei SEW-Euro­drive in Bruchsal angesetzt. Eine Anmeldung über die Stuttgarter Produktionsakademie ist noch möglich.

gk

 

Anlaufbild: Bosch