Gemeinsam für Energieeffizienz

Energieeffizienz

Knapp 20 Mitgliedsunternehmen der IK haben sich zum ersten Energieeffizienznetzwerk der deutschen Kunststoffverpackungsbranche zusammengeschlossen. Die Netzwerkteilnehmer treffen sich von nun an regelmäßig zu einem Erfahrungs- und Ideenaustausch rund um das Thema Energieeffizienz und vereinbaren ein konkretes Einsparziel. Seit Anfang Juli ist die IK Mitunterzeichner der deutschlandweiten Initiative Energieeffizienz-Netzwerke der Bundesregierung. Gemeinsam mit 22 Wirtschaftsverbänden setzt sich die Initiative unter Federführung des Bundeswirtschaftsministeriums dafür ein, bis zum Jahr 2020 rund 500 neue Netzwerke zu gründen.

Erklärtes Ziel ist dabei, durch die Netzwerkarbeit eine Einsparung von 5 Mio. t Treibhausgasemissionen zu erreichen. Aktuell existieren in Deutschland 127 Energieeffizienznetzwerke mit insgesamt rund 1.300 Mitgliedsunternehmen. IK-Wirtschaftsexpertin Inga Kelkenberg erläutert die Hintergründe: „Die IK kann nun ihren Mitgliedern einen weiteren Service bieten. Energieeffizienz entwickelt  sich zunehmend zum Wettbewerbsfaktor auch in der Verpackungsbranche. Nicht zuletzt wollen wir mit diesem Engagement ein Zeichen für den Klimaschutz setzen.“ Bis Ende des Jahres werden nun die Energiedaten der Teilnehmer erfasst und Maßnahmen definiert.

pl