Der Schimmelpilz Aspergillus niger wird bereits intensiv industriell genutzt. Foto: ACIB

Auch Schimmel ist bio

Plastics in the Future

Schimmelpilze sind chemische Reaktoren, die durch Fermentation aus Rohstoffen wie Zucker eine Reihe wichtiger Produkte herstellen können. Am bekanntesten sind die Antibiotika, aber auch Waschmittelzusätze oder Säuerungsmittel für die Lebensmittelindustrie werden von Pilzen erzeugt. Seit über 50 Jahren wird Zitronensäure großtechnisch mithilfe von Schimmelpilzen wie Aspergillus niger herstellt.

In einem Projekt in Kollaboration mit der niederländischen Universität Leiden ist es dem Austrian Centre of Industrial Biotechnology (ACIB) gelungen, den Bodenpilz als Produktionsvehikel von Aconitsäure zu verwenden. In den Schimmelpilz eingebracht, stellt dieser die wichtige Biochemikalie erstmals gezielt in einem Bioprozess her. Bisher wurde die Säure als Nebenprodukt der Zuckerrübe isoliert. Dank der neuen Produktionsmethode soll sie nun vor allem für die chemische Industrie interessant werden. Die Ester der Aconitsäure können etwa als Bausteine für die Herstellung von Biopolymeren dienen. Außerdem eignen sie sich als ungiftige Alternative für Weichmacher.

pl

Aufmacherbild: ACIB